Dachbau Generalunternehmen

Oftmals ist es im Baugewerbe üblich beispielsweise einen Maurer, einen Heizungsinstallateur, eine Zimmerei, einen Spengler und einen Dachdecker separat zu engagieren. Diese arbeiten dann zwar nicht gegeneinander, aber manches Mal wäre eine Absprache zwischen den Parteien für den Bauherrn oder Architekt wünschenswert um Probleme zu vermeiden oder schneller und besser zu beseitigen. Probleme können hinsichtlich des Angebots auftreten, wenn zum Beispiel eine Erläuterung fehlt, die Terminkoordination stellt sich oft als schwierig heraus und sobald viele Unternehmen und Persönlichkeiten an einem Projekt arbeiten, kann es zu Reibungsverlust kommen. Diese Schwierigkeit hinsichtlich des Dachbaus wird nun von einem Generalunternehmen im Umkreis von Bremen und Verden / Aller gelöst, gleich ob es sich um einen Neubau oder eine Renovierung handelt.

Ein Dachbau Generalunternehmen ist ein Unternehmen, das einen Teil des Auftrages selber ausführt, aber mit Subunternehmen für einen einzelnen Auftrag zusammen arbeitet. So ist mit einem Dachbau Generalunternehmen eine Absprache zwischen Dachdeckern, Zimmerleuten, Spenglern und Gerüstbauern garantiert und die einzelnen Unternehmen arbeiten Hand in Hand. Mitunter entwickeln sich so Projektteams bis hin zu Kooperationen zwischen den einzelnen Unternehmen, von denen dann Bauherrn und Beteiligte gleichermaßen profitieren.

Da die Generalunternehmen im Bereich Dachbau immer häufiger nachgefragt werden, werden immer öfters solche Unternehmen auch offiziell gegründet und lose Zusammenarbeiten werden auch vertraglich zusammengehalten. Dies ist im ganzen Bundesgebiet der Fall, aber speziell wird der Raum Bremen und Verden (Aller) von einem solchen Unternehmen abgedeckt. Dieses Dachbau Generalunternehmen ist in einem Umkreis von jeweils etwa 100 km aktiv. Somit kann fast ganz Norddeutschland von den Diensten dieses Unternehmens profitieren - von den Heimatstädten Bremen oder Verden / Aller über Rotenburg bis nach Hamburg oder in die andere Richtung bis in den Süden hinter Hannover. Auch im Norden von Oldenburg kann man dieses Unternehmen finden.

Das Schöne an diesem Dachbau Generalunternehmen ist, dass der Bauherr nicht mehr mit einer Hand voll Persönlichkeiten sprechen muss, sondern einen kompetenten und verantwortlichen Ansprechpartner hat, der auf allen Gebieten kompetent ist, aber dann alle Informationen an die entsprechenden Experten weiterleiten kann. Bei Bedarf werden diese auch gerne zu Beratungen mit dem Bauherrn hinzugezogen. Somit wird in einem Gespräch die vorliegende Situation von allen Seiten betrachtet und die bestmögliche Lösung gefunden. Für den Bauherrn stellt das eine gewaltige Arbeitserleichterung dar. 

Auch in Preisverhandlungen mit einem Dachbau Generalunternehmen erhält der Bauherr mehr Sicherheit, denn er bekommt nur noch ein Angebot und eine Erläuterung zu diesem Angebot und muss sich nicht innerhalb kürzester Zeit mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Angeboten und Firmenvertretern beschäftigen. So hat im Falle von finanziellen Nachforderungen auch nur ein Ansprechpartner für dieses Angebot und diesen Auftrag die Verantwortung. Für den Bauherrn entfällt somit nicht nur das finanzielle Risiko, sondern auch das Terminrisiko und die notwendige Koordination zwischen allen Beteiligten.

Des Weiteren verfügt das Generalunternehmen meistens über ein besseres Fachwissen als der Bauherr selbst. So können preisgünstige Subunternehmer für andere Teile des Dachbau engagiert werden. Weiterhin kann auf anderer Basis zwischen den einzelnen Unternehmen verhandelt werden um in Summe einen für den Bauherrn risikolosen Dachbau zu realisieren.

Auch für Unternehmen aus dem Bereich Dachbau rechnet sich die Teilnahme an einem Generalunternehmen. So ist gesichert, dass sich Profis untereinander unterhalten können, ohne Rücksicht auf einen Laien nehmen zu müssen. Dies macht sich bereits in der Angebotsphase bemerkbar, wo deutlich weniger Erläuterungen benötigt werden.

Die meisten Generalunternehmen im Dachbau arbeiten in ähnlicher Zusammensetzung an mehreren Projekten. Somit sichern sich die einzelnen Unternehmen einen gewissen Auftragsbestand, ohne das eigene Akquise betrieben werden muss. Alles das spiegelt sich in den Preisen wieder, die in der Regel an den Generalunternehmer weiter geleitet werden und von diesem an den Kunden gegeben werden können. Auch von anderer Seite ist dies möglich: Landet eine Anfrage für ein Generalunternehmen bei einem Subunternehmer, hat er schon seine Projektpartner zusammen und kann bei diesem Projekt das Unternehmen führen. Der erhöhte Aufwand von Koordination und das erheblichere Risiko zwischen den einzelnen Unternehmen werden selbstverständlich bezahlt. Für den Auftraggeber ergibt sich wegen der niedrigeren Einzelpreise jedoch kaum ein Preisunterschied.

Die Einfachheit des Generalunternehmen im Bereich Dachbau hat sich herumgesprochen: Generalunternehmen werden inzwischen nicht nur von großen Wirtschaftsunternehmen engagiert, sondern auch Privatleute können von dieser Art von Zusammenschluss profitieren.